zurück 04.10.2021

20 Jahre Seniorenstift St. Josef Luckenwalde

Seniorenstift St. Josef feiert 2021
"Die Goldenen Zwanziger"

Luckenwalde – Ein echter Grund zum Feiern: Das Seniorenstift St. Josef in Luckenwalde begeht im Oktober sein 20-jähriges Jubiläum. Zur Feier der „Goldenen Zwanziger“ gab es am 1. Oktober für Bewohner und Mitarbeiter Musik und Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen im Foyer des Seniorenstifts und zum Ausklang des Tages ein gemeinsames Abendessen. Am Vorabend des Tages der Deutschen Einheit konnten Bewohner und Mitarbeiter ein festliches Blasmusik-Konzert im Seniorenstift erleben. Die Mieter des Betreuten Wohnens im Seniorenstifts St. Josef feiern am 7. Oktober mit einer Kaffeerunde und stoßen mit Sekt auf das Jubiläum an. Abgerundet werden die Feierlichkeiten rund um das 20-jährige Bestehen durch einen ökumenischen Erntedank-Gottesdienst, der am 13. Oktober stattfindet.

„Wir freuen uns sehr, dieses Jahr 20 Jahre Seniorenstift St. Josef gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Bewohnern feiern zu können“, sagt Einrichtungsleiterin Gildis Promme. Sie erinnert sich noch gut an den Umzug vor 20 Jahren: „Im Jahr 2001 sind wir innerhalb eines Tages, teilweise zu Fuß, mit allen Bewohnern in das neu gebaute Haus in der Schützenstraße in Luckenwalde eingezogen. Damals haben sich alle schnell gut im neuen Gebäude eingelebt und heute freue ich mich auf die gemeinsamen kommenden Jahre.“

Eine besondere Herzensangelegenheit ist für die Einrichtungsleiterin auch im Jubiläumsjahr die Ausbildung von Pflegefachkräften: „Die Pflegeausbildung hat im Seniorenstift St. Josef eine lange Tradition und auch jetzt im Oktober startet wieder ein neuer Ausbildungsjahrgang mit zwei Auszubildenden bei uns. Besonders schön ist es, dass zahlreiche Pflegefachkräfte, die wir selbst ausgebildet haben mittlerweile bei uns fest angestellt sind.“

Neben Pflege und Betreutem Wohnen bietet das Seniorenstift St. Josef in Luckenwalde eine Besonderheit: das Café „Zum alten Hut“. In den liebevoll eingerichteten Räumlichkeiten können insbesondere an Demenz erkrankte Senioren mit ihren Familien, unterstützt durch Pflegekräfte mit geronto-psychiatrischer Zusatzausbildung und ehrenamtlichen Helfer, eine schöne Zeit verbringen. Angeboten werden unter anderem Gedächtnistraining, Bewegungsübungen, Gesellschaftsspiele und kreatives Gestalten.

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 030/77209069
Fax 030/77209066

presse@marien-gruppe.de

Ansprechpartner

Cora Dieckmann

 Katharina Lenz

Vivien Vonier (in Elternzeit)